Förderverein Keltenmuseum Hochdorf/Enz

Ein Erbe, das es zu erhalten gilt



Veranstaltungen und Termine 


Veranstaltungen im und um das Keltenmuseum herum finden Sie auf
der
Internetseite des Keltenmuseums Hochdorf/Enz



Zur Buchvorstellung des neu erschienenen zehnten Bandes der Hochdorf-Reihe


Sehr geehrte Damen und Herren,

wohl kaum eine Ausgrabung beeinflusste die Entwicklung der archäologischen Denkmalpflege in Baden-Württemberg
so sehr wie das keltische Fürstengrab von Hochdorf. Mehr als vier Jahrzehnte nach der Ausgrabung vollendet nun die
Vorlage des als Totenliege genutzten Bronzemöbels die grundlegenden Publikationen zum Grabinventar.

Zur Buchvorstellung des neu erschienenen zehnten Bandes der Hochdorf-Reihe
am 27. Juli 2021 um 17:00 Uhr im Keltenmuseum Hochdorf

möchten wir Sie herzlich einladen.

Wir bitten um Rückmeldung bis zum 23.07.21 an Keltenmuseum Hochdorf/Enz

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie nur wenige
Anmeldungen von Mitgliedern des Fördervereins zur Veranstaltung annehmen können.

Nähere Informationen zur Veranstaltung und zum Buch entnehmen Sie dem beiliegenden Flyer.


Buchvorstellung Keltenmuseum Hochdorf/Enz
Informationen zur Buchvorstellung des neu erschienenen zehnten Bandes der Hochdorf-Reihe
Einladung Hochdorf.pdf (603.65KB)
Buchvorstellung Keltenmuseum Hochdorf/Enz
Informationen zur Buchvorstellung des neu erschienenen zehnten Bandes der Hochdorf-Reihe
Einladung Hochdorf.pdf (603.65KB)




Sonderführungen für Fördervereinsmitglieder zur Sonderausstellung
„Steinzeitdorf und Keltengold – Archäologische Entdeckungen zwischen Alb, Neckar und Enz“


1. Termin: Donnerstag, 5. August 2021, 18 Uhr.

2. Termin: Donnerstag, 16. September 2021, 18 Uhr.

Treffpunkt: Foyer des Keltenmuseums. 

Reserviert für Mitglieder des Fördervereins, kein Eintritt.

Anmeldung im Museum unter 07042-78911 oder keltenmuseum@t-online.de
Die Gruppengröße ist auf 15 Personen begrenzt.
Treffpunkt: Foyer im Keltenmuseum

Die Sonderausstellung „Steinzeitdorf und Keltengold – Archäologische Entdeckungen zwischen Alb, Neckar und Enz“ zeigt
die spektakulären Ergebnisse neuer Ausgrabungen des Landesamts für Denkmalpflege in Kirchheim/Teck. Hier fanden sich
nicht nur die Überreste eines jungsteinzeitlichen Dorfes aus der Zeit der Bandkeramiker, sondern ganz überraschend auch
das reich ausgestattete Grabe einer frühkeltischen Dame. Die reichen Goldfunde sind vergleichbar mit ähnlichen Gräbern
aus Esslingen und Schöckingen, die erstmals zusammen und mit originalen Funden gezeigt werden. Die Sonderausstellung
wird ergänzt durch Funde aus den Hochdorfer Steinzeitdörfern, u.a. ein Grab der bandkeramischen Zeit und Hinweisen auf
eine steinzeitliche Bierherstellung …

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.


Festkolloquium

„30 Jahre Keltenmuseum Hochdorf/Enz“

Samstag, 20. November 2021

Ort: Gemeindehalle Hochdorf/Enz

 

Veranstalter: Keltenmuseum Hochdorf/Enz/Gemeinde Eberdingen,
Förderverein Keltenmuseum e.V. und Gesellschaft für Archäologie in Württemberg und Hohenzollern e.V.

 

Programm

 

13.00 Uhr    Begrüßung

Prof. Dr. Thomas Knopf (Leiter des Keltenmuseums)

Peter Schäfer (Bürgermeister der Gemeinde Eberdingen)


13.15 Uhr    Grußwort   

Petra Olschowski (Staatssekretärin im Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)

13.30 Uhr    „30 Jahre Keltenmuseum Hochdorf/Enz: Geschichte und Ausblick“

Prof. Dr. Thomas Knopf

13.45 Uhr     „Hochdorf und die Landesarchäologie – von der Entdeckung des Fürstengrabs
zu den neuen Ausgrabungen im Umfeld der Heuneburg“

Prof. Dr. Dirk Krauße (Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Esslingen)

14.30 Uhr     „Neue Erkenntnisse zum Bau des Fürstengrabhügels von Hochdorf“

Dr. Thimo Jacob Brestel (Landesamt für Denkmalpflege Baden-Württemberg, Esslingen)

15.15 Uhr    Kaffeepause

15.45 Uhr     „Alte Bekannte in neuem Licht – Aktuelle Forschungen zu Funden
aus dem Prunkgrab von Hochdorf und der Aspergregion“

Thomas Hoppe M. A. (Landesmuseum Württemberg, Stuttgart)

16.30 Uhr     „Leben und Leiden in keltischer ZeitNeue anthropologische Untersuchungen
am Hochdorfer ,Keltenfürsten‘ und weiteren frühkeltischen Skelettfunden“

Dr. Michael Francken (Landesamt für Denkmalpflege, Dienstsitz Konstanz)

17.15 Uhr     "Neue Entdeckungen und Forschungen zu frühkeltischen Fürstengräbern in Frankreich"

Prof. Dr. Olivier Buchsenschutz (Directeur de recherches émérite au Centre National de la Recherche Scientifique, Paris)

Ca. 18 Uhr:  Ende der Veranstaltung

 

Bitte beachten sie:

Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung notwendig
(per E-Mail an: keltenmuseum@t-online.de oder schriftlich an:
Keltenmuseum Hochdorf/Enz, Keltenstraße 2, 71735 Eberdingen-Hochdorf).

Wir hoffen, dass die Veranstaltung in Präsenz möglich ist und wir möglichst viele Teilnehmerinnen
und Teilnehmer begrüßen können. Gleichwohl ist die Pandemie-Lage schwer vorherzusagen,
so dass eine deutliche Begrenzung der Anzahl der Teilnehmenden denkbar ist.
Bitte haben Sie daher Verständnis, dass möglicherweise nicht alle angemeldeten
Personen tatsächlich „live“ dabei sein können.



Diese Veranstaltung wurde abgesagt und wird vermutlich auf den November/Dezember 2021 verlegt.

Mitgliederversammlung 2021

Coronabedingt findet die Mitgliederversammlung 2021 später als bisher und an anderer Stelle statt:


Dienstag, den 15. Juni 2021 um 19.30 Uhr
Gemeindehalle Hochdorf
Schillerstraße 35


Die Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorsitzenden

4. Bericht des Rechnungsprüfers

5. Aussprache zu den Berichten

6. Entlastung des Vorstandes

7. Neuwahlen von zwei Rechnungsprüfern

8. Durchführung eines Keltischen Sonntags im Jahr 2021 anlässlich 30 Jahre Keltenmuseum

9. Verschiedenes, Bekanntgaben


Anträge zur Tagesordnung müssen satzungsgemäß eine Woche vor der Mitgliederversammlung
schriftlich beim 1. Vorsitzenden Herrn Peter Schäfer, Stuttgarter Str. 34, 71745 Eberdingen eingegangen sein.

Nach dem offiziellen Teil erhalten wir all umfassende Informationen von unserem
Museumsleiter Prof. Dr. Thomas Knopf und selbstverständlich sind Gäste herzlich willkommen.